Die besten Weed-Sorten um zu Lachen

Mit diesen Gas-Sorten ist der Lachflash garantiert!

Lachflashs gehören zu den angenehmsten Folgen, wenn man high wird. Plants du einen lustigen Abend mit Freunden und ihr wollt vor lachen von der Couch fliegen? Dann greife definitiv zu Sativa dominierten Strains. Wir erklären dir den Unterschied zwischen sativa und indica und welche Wirkung die beiden Sorten auf deinen Körper haben. Am Schluss findest du auch unsere Top-10 sativa Sorten nochmal aufgelistet.

von Laura Neuhofer  ∙ 14.10.2021

Unkontrollierbares Lachen selbst im nüchternen Zustand sorgt für Euphorie und es ist eine großartige Möglichkeit, sich mit neuen Menschen und alten Freunden zu verbinden. Cannabis kann dazu führen, dass Du Dinge vollkommen anders betrachtest, Alltägliches lustig findest und dass selbst Menschen mit der sonst ernstesten Miene einfach totlachen. Besonders Sativa-Sorten, zählen zu den energetischen, kreativsten, produktivsten, reinsten und Sorten und haben das Potential dir Bauchschmerzen vor Lachen zu verschaffen.

Wieso verursacht ein Joint einen Lachflash?

Eine wissenschaftliche Erklärung:

Beim Lachen werden vom Kopf bis zum Bauch rund 300 Muskeln angespannt, allein 17 im Gesicht. Cannabis fördert den Blutfluss in bestimmten Arealen des Gehirns, dazu gehören das Kleinhirn, der rechte Frontalhirnlappen und der linke Schläfenlappen. 

Studien konnten zeigen, dass der Konsum von Cannabis die Durchblutung den Frontal- und Temporallappen des Gehirns erhöht, was zu einem überaktiven Anstieg der Gehirnaktivität führt, der zu ungehemmten Lachanfällen führen kann. Ein weiterer Grund, warum Cannabis Lachen fördert, ist die Ausschüttung von Neurotransmittern. 

Mit dem Lachen kommt das Wohlbefinden. 

Das kann nicht nur subjektiv empfunden, sondern auch biologisch belegt werden. Denn im limbischen System, liegt das Zentrum für Gefühle. Hier werden während des Lachens Glückshormone produziert, die in die Blutbahn gelangen. Aber lachen bewirkt noch etwas anderes im Körper. Während Endorphine freigesetzt werden, wird die Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin unterdrückt. Das kann kurzzeitigen sogar zu Veränderungen im Hormonhaushalt führen, die dabei helfen Schmerzen zu lindern.

 

Wieso Sativa und nicht Indica

Traditionell beschreiben die Begriffe „Indica“ und „Sativa“ zwei Unterarten von Cannabis, die eine unterschiedliche psychoaktive Wirkung erzeugen. Die Sativa-Seite erzeugt einen Anstieg der Fröhlichkeit, Kreativität und steigert den Sinn für Humor. Die Energie, die beim Konsum dieser Sorte verspürt wird, kann mit der Wirkung einer Indica-Sorte nicht verglichen werden. Denn Indica-Sorten werden seit langem mit der Betäubung des Körpers und der Erzeugung eines entspannten geistigen Zustands in Verbindung gebracht. 

Tatsächlich ist sich fast die gesamte Cannabis-Community einig, dass Sativa-Sorten erhebend und anregend und Indica-Sorten mehr wie ein mächtiges Sedativum wirken.

Neben den offensichtlichen physischen Unterschieden zwischen Indica und Sativa, legen auch ein paar Studien auch nahe, dass die zwei Arten einen unterschiedlichen Gehalt an Terpenen aufweisen. Dies könnte eine weitere Erklärung für die Frage sein, ob sie unterschiedliche Wirkungen auslösen.
 

Mit diesen 10 Sativa Sorten ist der Lachflash garantiert:

  1. PINEAPPLE EXPRESS
  2. LAUGHING BUDDHA
  3. Bruce Banner
  4. Green Crack
  5. Euforia
  6. LIBERTY HAZE
  7. DOCTOR JAMAICA
  8. Jack Herer
  9. WHITE STRAWBERRY SKUNK
  10. AMNESIA HAZE AUTOMATIC


 



 

Quelle:

  • https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/psychologie/lachen/pwieistlachenwirklichgesund100.html
  • https://rp-online.de/leben/gesundheit/news/was-beim-lachen-im-koerper-passiert_aid-18917217
  • https://www.rnd.de/gesundheit/lachen-ist-gesund-was-passiert-da-eigentlich-im-koerper-GTRTPCYSBZCNG4BQXC6VYXCI5Q.html