Medical Cannabis made in Germany

Anbau, Verwertung und Vertrieb von medizinischem Cannabis ist in Deutschland sehr streng reguliert. Mit "medizinisches Cannabis made in Germany" startete erstmals ein Projekt, bei dem ausgewählte Unternehmen unter strengen Auflagen Cannabis zur medizinischen Nutzung anbauen und weiterverarbeiten dürfen. Insgesamt wurden drei Unternehmen ausgelost, die an dem Projekt teilnehmen dürfen.

von Lukas Valentin Geier  ∙ 10.05.2021

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für medizinisches Cannabis in Deutschland sind streng. Wer in Deutschland Cannabis zur medizinischen Nutzung anbauen möchte, kann das bislang nur unter sehr engen Bedingungen legal tun - nämlich wenn er bei einer Ausschreibung für die Produktion von medizinischem Cannabis vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Produzent ausgelost wurde. In anderen Worten: Bislang ist das Privileg des legalen Anbaus nur einigen Auserwählten vorbehalten. Insgesamt wurde 13 Lose vergeben. Die Menge, die produziert und vertrieben werden darf, ist ebenfalls streng limitiert.

Wer produziert medizinisches Cannabis made in Germany?

Aphria Germany GmbH

Fünf Lose erhielt die Aphria Germany GmbH mit Firmensitz in Hamburg. Das Unternehmen ist eine Tochter der international tätigen Aphria Inc aus Kanada, welche sich wiederum kürzlich mit der Tilray, Inc aus Kanada zusammenschloss. Zu Aphria Germany gehören die Tochterfirmen Aphria RX GmbH, Aphria Wellbeing GmbH und CC Pharma GmbH. Den Anbau und die Verarbeitung von Cannabis zur medizinischen Nutzung realisiert die Aphria RX GmbH. Die Produktionsflächen befinden sich in Neumünster. Die CC Pharma GmbH spezialisiert sich vor allem auf den Vertrieb der Produkte, z. B. an Apotheken und Großhändler. Die Aphria Wellbeing GmbH konzentriert sich auf die Vermarktung von Kosmetik, Pflegeprodukten und andere CBD-haltige Produkte.

Aurora Deutschland GmbH

Weitere fünf Lose erhielt die Aurora Deutschland GmbH mit Sitz in Berlin. Es handelt sich um eine Tochterfirma der ebenfalls in Berlin ansässigen Aurora Europe GmbH, welche mehrere regionale Betriebe in ganz Europa unterhält. Aurora Europe GmbH gehört zum kanadischen Konzern Aurora Cannabis Inc. In Deutschland produziert das Unternehmen in der Nähe von Leuna in Sachsen-Anhalt.

DEMECAN GmbH

Die verbleibenden drei Lose gingen an die DEMECAN GmbH, die ihre Produktion in der Nähe von Dresden ansiedelte. Das Unternehmen übernahm Mitte 2020 hierfür ein rund 30.000 m² großes Produktionsgelände, das bis dahin dem kanadischen Unternehmen Wayland gehörte.

______________________
Quellen:

Auslosung erster Produzenten in D: https://www.bfarm.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2019/pm4-2019.html
Rechtslage in Deutschland: https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtslage_von_Cannabis#Deutschland